adad95 Versionshistorie 2017
Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
suchen

Was ist neu in adad95 Version 2017.1.x

  • Version 2017.1x 
  • verfügbar ab 06.12.2016
  • erforderlicher Freischaltcode 2017.1x

Welcher Freischaltcode?

Version 2017.1x ist ein kostenpflichtiges Update und benötigt den neuen Freischaltcode 2017.1x. Dieser ist für alle Zwischenupdates (2017.1.0...2017.1.9999) gültig.

Für alle Kunden mit Nutzungs- oder Mietkauf- oder Serviceverträgen ist diese Version kostenlos. Die erforderlichen Freischaltcodes 2017.1x wurden vor Erscheinen der Version (am 28.11.2016) per Post versandt. Die Dokumentation wird fortgeschrieben und ist aufrufbar unter Dokumentation.

Kunden ohne Softwareservice:

Kunden mit gültigem Freischaltcode 2017.1x können auch ohne Softwareservice alle Zwischenupdates kostenlos laden! Nicht erlaubt ist das Einlesen der quartalsweise neu erscheinenden Kostenträgerdaten und der Preislisten.

 


RELEASE 2017.1.1051

 verfügbar ab 02.10.2017

02.10.17  Meldung "Die technischen Anlagen wurden geändert" entfernt.
02.10.17  Formular "Probekassenabrechnung sortiert nach Annahmestellen" geändert.
 

RELEASE 2017.1.1050

 verfügbar ab 03.07.2017

07.06.17  Zahnarztverordnungen werden ab dieser Version mit bedruckt (taxiert). Voraussetzung: Der im Rezept angegebene Zahnarzt ist in der Ärzteverwaltung als solcher markiert und der Zahnarzt hat das ab dem 01.07.2017 gültige Formular benutzt.
23.05.17 Offene Posten die zum ELV vorgemerkt sind, werden nun gegraut dargestellt.
18.05.17 Änderungen für die elektronische Abrechnung Version 10 eingebaut. Es werden nun zusätzlich übermittelt: Datum des spätesten Behandlungsbeginns, Therapiebericht angefordert, Hausbesuch verordnet. Die Version 10 der elektronischen Abrechnung ist ab 01.07.2017 gültig und muss zwingend ab dem 01.10.2017 benutzt werden. adad95 (Version 1050) erzeugt bei Abrechnungen automatisch ab 01.07.2017 das neue Format.
16.05.17 Änderungen zur Umsetzung der Heilmittel-Richtlinie Zahnärzte:

Physiotherapie:
Neue Indikationsschlüssel: CD1 (a-d), CD2 (a-d), CSZ (a-c), ZNSZ, LYZ1, LYZ2 Verordnungsfähige Heilmittel: KG, MT, KG-ZNS, KG-ZNS-Kinder; WT, KT, ET, ÜB, MLD-30, MLD-45.

Logopädie:
Neue Indikationsschlüssel: SPZ, SCZ, OFZ Verordnungsfähige Heilmittel: Sprech- und Sprachtherapie 30, 45, 60 min.

Rezepte mit den oben genannten Indikationsschlüsseln können nur freigegeben werden, wenn der verordnende Arzt in der Ärzteverwaltung als Zahnarzt gekennzeichnet ist.

16.05.17 Die E-Mail – Adresse der Datenannahmestellen lassen sich nun für Kunden ohne WV bearbeiten.
11.05.17 Aufruf und Verknüpfung für mobee fit, mobee med und BackScan Anwendungen aus der Patientenverwaltung heraus eingerichtet. Die Messergebnisse werden als PDF Bericht unter Patienten / Objekte abgelegt.
10.05.17 GDT, xDT und KVDT – Schnittstellen für den Patientenimport hinzugefügt.
03.05.17 Die Bildqualität der importierten Bilder in der Textbearbeitung, der Tagesdokumentation, dem Memo-Text, der Cave und der Anamnese kann nun unter Extras Einstellungen angegeben werden. Dabei gilt: Höherer Wert, höhere Qualität, höherer Speicherbedarf.
03.05.17 Beim Druck der Rezeptrückseite stehen nun auch die Einmischfelder aus der Patientenverwaltung zur Verfügung.
03.05.17 In der Terminhistorie wird nun statt der Mitarbeiternummern der Mitarbeiterkurzname angezeigt.
03.05.17 Nach dem Stornieren einer SEPA – Lastschrift einer Anteilsrechnung tauchte der OP nicht im dazugehörigen Rezept auf.
06.04.17 Bei Kostenträgerrezepten kann über die Schaltfläche Frequenz die wöchentliche Behandlungsfrequenz geprüft werden.
06.04.17 Bei der Freigabe von Kassenrezepten wird nun auf die Überschreitung der wöchentlichen Behandlungsfrequenz geprüft und ggf. gewarnt. Das Freigeben des Rezeptes ist aber dennoch möglich.
05.04.17 Beim Mail – Versand werden nun Rechnernamen mit Umlauten durch die IP – Adresse des Rechners ersetzt.
 

RELEASE 2017.1.1049

 verfügbar ab 04.04.2017


30.01.17    Beim Versenden von Terminmerkern per Mail werden jetzt auch eingebettete Bilder unterstützt.
27.03.17    Im Rezept wurden für die Kassenrezepte folgende Optionen hinzugefügt:
Rezept im Rahmen des Entlass - Management, Rezept im Rahmen der Terminservicestellen und Rezept im Rahmen des § 64d SGB V (Blanko-Verordnung). Die genannten Felder werden in den kommenden Versionen der elektronischen Rechnungsstellung benötigt.
23.03.17    Universelles Importtool für Patienten, Ärzte und Mitarbeiter - Daten für DBase und XML Dateien.
23.03.17    Die Preisdatenbank wurde nach dem Update in das falsche Verzeichnis kopiert.
23.03.17    Der Name beim E-Mail Versand wurde unter Umständen base64 statt quoted printable codiert.
20.03.17    Fehlen die Terminangaben bei einer sehr hohen Anzahl (>15.000) von Leistungen, wurde die Rezeptmaske sehr langsam geladen.
20.03.17    Die Druckvorlagen für die Parientenübungen wurden nicht gefunden.
20.03.17    Alte Therapieberichte wurden unter Umständen nicht richtig decodiert und wurden dadurch falsch angezeigt.
 

RELEASE 2017.1.1048

 verfügbar ab 13.03.2017


02.03.17    Aktualisierung des Updateservice. Es besteht nun nicht mehr die Möglichkeit ein Update auszulassen.
02.03.17    Erneuerung und Aktualisierung der TWAIN, ZIP, HTTP und FTP – Tools.
28.02.17    Beim erneuten Bearbeiten von Ereignisserien konnte es zu einem Fehler kommen der zu einem Programmabsturz führte.
26.01.17    Teilnehmerzertifikate mit SHA1-Signaturhashalgorithmus werden von unseren Kunden nicht mehr benutzt. Wir unterstützen daher nur noch die  Verschlüsselung mit SHA256 – Signaturhashalgorithmus. Der Annahme - Key im SHA1 – Format wird nicht mehr eingelesen. Als neue Gültigkeitsdauer des neuen Annahme -  Key (256) wird der 31.12.2018 angezeigt.  
26.01.17    Beim Datenbankservice wird nun im Report auch angezeigt, wenn die Option „Nach der Datensicherung Rechner herunterfahren“ gewählt wurde.
26.01.17    Bei duplizierten Rezepten wurden unter Umständen die ausgewählten Termine aus dem  3 - Monatskalender nicht übernommen.
25.01.17    Die Liste Tagesabschluss hat einen neuen Parameter zum Drucken des  Tagesabschlussdatums bekommen. Dieser Parameter wird auch ohne zu druckende Buchungen gefüllt.  
24.01.17    Bei  der Leistungsauswahl im Rezept wurde bei den Indikationsschlüsseln LY2a / LY3a die Leistung MLD-30 nicht farbig hervorgehoben.
24.01.17    Im HMK – Check wurde bei den Indikationsschlüsseln LY2a / LY3a die Leistung MLD-30 als nicht erlaubt gekennzeichnet.
05.01.17    Für Telefontermine wurde im PraxPlan das falsche Kontextmenü angezeigt.
02.01.17    Mitarbeiterabrechnung für Verkaufsprovisionen bricht unter Umständen ohne Ergebnis ab.
19.12.16    Reformationstag 2017 als zusätzlichen bundesweiten Feiertag am 31.10.2017 zur Feiertagsliste hinzugefügt.
13.12.16    Der Ausdruck "Brief an Krankenkasse wegen nicht gezahltem Kostenanteil"  kann nun auch mit ausgedruckter Rechnung erstellt werden.
13.12.16    In der Maske Patientenübungsprogramm war der Auswahlfilter der Übungen nicht gefüllt.
 

RELEASE 2017.1.1047

verfügbar ab 06.12.2016

 

16.11.16 Notwendige Erweiterungen für die Heilmittelrichtlinie gültig ab 01.01.2017 in den HMK – Check eingebaut. Prüfung auf eine mögliche Langfristverordnung aufgrund der Kombination aus ICD10 und Indikation – Schlüssel und Aktualisierung der Liste der Praxisbesonderheiten.
16.11.16 Neue Version des Heilmittelkatalogs erstellt. Achtung, die alte Version wird nicht mehr mit ausgeliefert.
26.10.16 Die Termininfoanzeige wird nun nicht bei verstecktem Termininfofenster geladen.
25.10.16 Nach dem Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte wurde der Datensatz in der Anzeige nicht zuverlässig aktualisiert.
25.10.16 Liste fehlende Tagesdokumentation und fehlender Therapiebericht unter Schnelldruck hinzugefügt.
24.10.16 Genehmigungskennzeichen und Genehmigungsdatum als Spalten in die Rezeptliste eingefügt.
20.10.16 Mitarbeiter Qualifikationen eingeführt. Bei der Terminvergabe von Rezeptterminen werden nun, auf Wunsch die Qualifikationen der einzelnen Mitarbeiter sowohl im Rezept als auch im Terminplan überprüft. Nach dem Update bekommen alle Mitarbeiter automatisch alle Qualifikationen zugeordnet. Die Mitarbeiterqualifikationen können im gleichnamigen Menüpunkt bei Bedarf eingeschränkt werden. Neue Mitarbeiter bekommen automatisch alle Qualifikationen die dann entsprechend eingeschränkt werden können.
05.10.16 Für die SMS Terminbenachrichtigungsfunktion kann nun der Rechner bestimmt werden der die SMS – Nachrichten versendet.
Zum Versenden von Terminbenachrichtigungen muss diese Option für einen Rechner unter Extras / Einstellungen aktiviert werden. Zudem wird nun unmittelbar vor dem Versenden der SMS nochmal überprüft, ob die Terminbenachrichtigung nicht zwischenzeitlich von einer anderen Station versendet wurde.
05.10.16 ICD 10 Code auf die Version 2017 aktualisiert.
04.10.16 SEPA – Lastschriften werden ab dem 20.11.16 in der XML – Version 3.0 ausgegeben. Die Vorlaufs Frist für Erst- und Folgelastschriften kann nun auf einen Tag verkürzt werden.
26.09.16 Die Benachrichtigung der Arbeitsstationen bei Änderungen im PraxPlan, der Parientenverwaltung und den Rezepten erfolgt nun für Microsoft -SQL – Server über eine SQL – Server interne Funktion. Dadurch können Benachrichtigungen über einen VPN – Tunnel erfolgen. Bei Netzwerken die noch mit Vista – DB arbeiten bleibt es unverändert bei der Benachrichtigung der Arbeitsstationen über UDP Broadcast.
12.09.16 Alle Arbeitsstationen werden nun über Stundenplanänderungen informiert.
01.09.16 In der Tagesdokumentation wird nun bei der Dokumentationshistorie auch der Autor der einzelnen Dokumentationen mit angezeigt.
29.08.16 Bei 64 – Bit Systeme kann nun der Scanner auch dann im 32 – Bit Modus angesprochen werden wenn eine 64 – Bit WIA – Schnittstelle gefunden wurde.
23.08.16 Die Briefvorlagen - Auswahl öffnet bei manchen Masken nicht den Editor.