adad95 Versionshistorie 2023
Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
suchen

Was ist neu in adad95 Version 2023.1.x

  • Version 2023.1x 
  • verfügbar ab 16.01.2023
  • erforderlicher Freischaltcode 2023.1x

Welcher Freischaltcode?

Version 2023.1x ist ein kostenpflichtiges Update und benötigt den neuen Freischaltcode 2023.1x. Dieser ist für alle Zwischenupdates (2023.1.0...2023.1.9999) gültig.

Für alle Kunden mit Nutzungs- oder Mietkauf- oder Serviceverträgen ist diese Version kostenlos. Die erforderlichen Freischaltcodes können seit Version 2020.1.1068 über die Cloud abgerufen werden. Die Dokumentation wird fortgeschrieben und ist aufrufbar unter Dokumentation.

Kunden ohne Softwareservice:

Kunden mit gültigem Freischaltcode 2023.1x können auch ohne Softwareservice alle Zwischenupdates kostenlos laden! Nicht erlaubt ist das Einlesen der quartalsweise neu erscheinenden Kostenträgerdaten und der Preislisten.

 


RELEASE 2023.1.1091

verfügbar ab 17.01.2023
  • Bugfix zu Version 1090: PraxPlan
    Diese neue Funktion wurde deaktiviert und kann über Extras -Einstellungen aktiviert werden.
    "Im PraxPlan werden nun für Rezepttermine die Anzahl der geplanten Termine und die Gesamtanzahl in der Terminbeschreibung und im Tooltip angezeigt. Diese Funktion ist nur bei der SQL Server Edition verfügbar."
  • Beim Terminnachweis und mehreren Mandanten wurde immer das gleiche Formular verwendet.

 


RELEASE 2023.1.1090

verfügbar ab 16.01.2023
  • Bugfix zu Version 1089: PraxPlan, Extras -Einstellungen, gescannte Rezepte anzeigen
    Diese neue Funktion steht nur auf Server mit aktueller (mindestens 2019) SQL Server Versionen zur Verfügung:
    "Im PraxPlan werden nun für Rezepttermine die Anzahl der geplanten Termine und die Gesamtanzahl in der Terminbeschreibung und im Tooltip angezeigt. Diese Funktion ist nur bei der SQL Server Edition verfügbar."

 


RELEASE 2023.1.1089

verfügbar ab 16.01.2023
  • In der Akutsuche kann nun sowohl bei den Patiententerminen als auch bei den Telefonterminen eine Bemerkung angegeben werden.
  • Die Schaltfläche ‚Textvorlage einfügen‘ in der Tagesdokumentation fügt den unter C:\Program Files\Ridler Datentechnik\adad95\DB\OBJEKTE\Default\Tagesdokumentation.rtf  abgelegte Vorlage an die Cursorposition ein.
  • Es kann nun eine Zusammenfassung aller Anteilsrechnungen oder Privatrechnungen für einen Zeitraum gedruckt werden.
  • Die Leistungen in den Tarifgruppen AOK, BKK, IKK, LKK, VEDK wurden ausgeblendet.
  • Im PraxPlan werden nun für Rezepttermine die Anzahl der geplanten Termine und die Gesamtanzahl in der Terminbeschreibung und im Tooltip angezeigt. Diese Funktion ist nur bei der SQL Server Edition verfügbar.
  • Update der VistaDB Engine auf Version 6.4
  • Die E-Mail-Adresse des Patienten wird nun auch bei der Rechnungswiederholung an die Seitenvorschau übergeben. Die Seitenvorschau ist nun in der Lage, die E-Mail-Adresse direkt an den primären Mail Client zu übergeben. Dazu muss die Option E-Mail an die Seitenvorschau übergeben markiert worden sein.
  • Liste der Diagnosen mit Langfristigem Verordnungsbedarf zum 15.9.22 ergänzt.
  • Die Position x4002 wird nun nicht mehr auf der Rezeptrückseite mit ausgedruckt.
  • Für Kassenrechnungen kann jetzt wahlweise die Papierrechnung, der Verordnungsbegleitschein oder beides gedruckt werden.
  • Die Abrechnungsdaten werden ab dem 01.02.23 in der DTA-Version 17 ausgetauscht.
  • In der Maske Telefontermin kann nun zusätzlich eine E-Mail-Adresse erfasst werden. Es können nun auch für Telefontermine Termin Merker per E-Mail versendet werden.
  • ICD10 GM Codes auf die Version 2023 aktualisiert.
  • Der HMK-Check prüft nun Fristüberschreitungen in der Ergotherapie unabhängig vom Rezeptausstellenden Arzt.
  • Das Ablaufdatum des Wartelisteneintrages wird nun in der Warteliste mit angezeigt.
  • Automatisches Preissplitting für Leistungen von vor dem 1.8.2021ist nicht mehr möglich.
  • Die PraxPlan - Maske wurde unter Umständen ohne Gruppierung nach Mitarbeitern / nach Datum dargestellt.
  • Die Zeiten in der Maske Ablauf der Dauertermine werden nun im 24 Std. Format angezeigt.
  • Das gesamte Programm wurde von Any CPU auf 64 Bit geändert.
  • Zuzahlungsnachforderung VKZ 3: Wenn ein Patient Zuzahlungsbefreit war kann dieses in der Maske mit angegeben werden. Dadurch wird bei der Anrechnung nach VKZ03 Das Zeichen für Zuzahlungsbefreit übermittelt.
  • Bei der Rezepteingabe wird nun geprüft, ob im ICD10 Feld eine Diagnosegruppe eingegeben wurde. Ist dieses der Fall kann das Rezept nicht zur Abrechnung freigegeben werden.
  • Der HMK-Check prüft nun, ob im ICD10 Feld eine Diagnosegruppe eingegeben wurde.
  • Transfer zum Google – Kalender komplett überarbeitet.
  • Bei dem Diagnosegruppenschlüssel UI2 lässt sich nun die Leitsymptomatik b angeben.
  • Bei der Bezahlung mit EC – Cash kenn jetzt optional auch eine Quittung gedruckt werden.