adad95 Versionshistorie 2.14
Background Color:
 
Background Pattern:
Reset
suchen

Was ist neu in adad95 Version 2.14

  • Version 2.14
  • erforderlicher Freischaltcode 2.14x



Welcher Freischaltcode?

Alle für Version 2.14a-g ausgegebenen Codes können verwendet werden.
Alle Kunden seit Markteinführung 1997 erhalten eine 2.14 Version kostenlos.

Welche Basis?

Dieses Update benötigt eine bestehende Komplettinstallation von CD-Rom. Zulässige CD-Basisinstallationen sind Version 2.14a bis 2.14g.
Zur Neuinstallation von PCs sind ältere Versionen nicht erforderlich.

 

RELEASE 2.14g


28.10.99 Mitarbeiterabrechnung: Beim 'Einsammeln der Daten' wurde Progressbar und Doevents eingebaut. Damit sich etwas rührt.
28.10.99 Mitarbeiterabrechnung: Wenn beim Mitarbeiter das monatliche Fixum auf 'Null' stand, kam die Meldung: Beim Erstellen der Rechnung......sind Fehler aufgetreten. Bitte Überprüfen Sie ggf. das Rechnungsformular. Nun wird Null durch 0 ersetzt.
28.10.99 Lizensierung: Eingabe von o wird durch 0 ersetzt. 28.10.99 Anlage neuer Patient: Beim Verlassen des Feldes Geburtsdatum ohne Eingabe -> Err 91 gefixt.
29.10.99 Die Email - Adresse in KKassen, Annahmestelle und Mandanten eingebaut.
02.11.99 Der direkte Wechsel von Patient -> Kkasse geht wieder.
03.11.99 Schlüssel beantragen funktioniert nun auch beim ersten Anlauf bei mehreren Mandanten.
03.11.99 Es ist nicht mehr möglich die abgelaufene Lizenz durch Eingabe der alten Lizenznummer um einen Tag bis zum Programmneustart zu verlängern.
03.11.99 Falls beim Beantragen des Schlüssels keine Bankverbindung vorhanden ist, erfolgt nun eine Fehlermeldung.
03.11.99 Druck Terminplaner (lang / kurz ): Wenn man beim ersten Druckversuch einen Tag ohne Termin erwischt hatte, kam es beim 2. Anlauf zu einem Fehler.
09.11.99 Rezeptbezogene Statistik: Fehler beim Abbrechen der Tarifgruppenstatistik und Statistik nach Patientenstaus gefixt.
11.11.99 Ilegal use of Null bei Rezeptdatum Abstand gefixt.
19.11.99 Patientenkartei: Wenn man im Feld Geburtsdatum steht und dann die Maske schließt, wird die Maske erst ausgeblendet und dann wird gefragt ob der Datensatz gespeichert werden soll. Antwortet man mit ja - > Absturz. Wurde gefixt.
19.11.99 Storno DTA: Wenn kein DTA ausgewählt wurde-> Typenunverträglichkeit. Wurde gefixt.

 

RELEASE 2.14f


18.10.99 Im Verordnungs- und Datenträgerbegleitschein wird die Kopfzeile Mandant auf gesamte Breite Seitenbreite gedruckt (beide Kopfzeilen). Lange Praxisbezeichnungen werden nicht mehr abgeschnitten.
18.10.99 Im Menüpunkt "Extras" sind im Untermenü "Standardlisten" über Paßword vor unbefugten Mitarbeitern schützbar. Mit der Funktion der Spaltensummen kann man ohne Mühe Umsatzzahlen des Betriebes ermitteln. Dies ist jetzt schützbar.
18.10.99 Ab Version 2.14f wird Wininet.dll nicht mehr überschrieben, falls die vorhandene Version neuer ist. Dies führte zum Absuff von Outlook Express 5.0. Zum Reaktivieren von Outlook im Windows Systemverzeichnis die Wininet.dll löschen und Outlook erneut installieren.
18.10.99 Bei Neuinstallation und auch in Mandantenverwaltung kommt Warnung, wenn nicht Rechnungsart 'von Leistungserbringer und Zahlung an IK Leistungserbringer' gewählt wurde. Dies ist für DTA erforderlich.
18.10.99 In Statistiken produzierte der Export als 'MS-Word Seriendruck'  den LFZ:3131. Das klappt wieder!
19.10.99 PKartei: Bei händischer Neuanlage und auch bei CHIP einlesen werden Kinder unter 18 Jahren immer mit Zuzahlung befreit vorgeschlagen. Nicht geprüft wird derzeit, ob der Patient während der Laufzeit eines Rezeptes 18 geworden ist.
19.10.99 Bei Drittabrechnern (AZH, DDG usw.) wurde in OPs und Buchungstexten der Datenträgernutzer angezeigt. Jetzt ist hier wieder der Kostenträger zu sehen.
19.10.99 Die Rechnungsnummern werden ab dem 01.01.2000 mit der Mandantennummer gespeichert. Format=Mandantennummer+YY+NNNNN
(Kommentar des Programmierers: Ich bin mal gespannt, was ich mir da alles kaputt gemacht habe).
20.10.99 Alle internen Textbausteine können jetzt, wie adad95 Formulare, wieder in Auslieferzustand zurückversetzt werden. Damit kann jeder Anwender jeden 'zersemmelten' Textbaustein wieder reparieren. Alle Originaltexte sind nun in der ADAD95.mdb und werden mit jedem Update neu mit ausgeliefert.
20.10.99 Memofelder speichern wieder. Betroffen waren Bemerkung, Befund usw.
20.10.99 Das Laden der Texte (Serienbrief) wurde geändert. Funktioniert jetzt sowohl unter win95 als auch unter win98. Hier gab's manchmal ein Problem.
21.10.99 Beim Rücksetzen des DTA (Shift+Strg+Alt+R im Hauptmenü) wird die laufende Transfernummer der jeweiligen Datenannahmestelle wird nicht mehr zurückgesetzt.
21.10.99 Setzen der laufenden DTA - Nummern erfolgt jetzt im Hauptmenü mit (Shift+Strg+Alt+T)
21.10.99 Maske Datenträger erstellen werden beim jeweiligen Nutzer nur noch Rezepte von KKassen berücksichtigt, die am DTA teilnehmen.
'Altlasten' erscheinen hier nicht mehr und werden nicht mehr für Datenträger eingesammelt.

Mögliche Folgen Beispiel :
Rechnung an die AOK Dingsbums (nicht zum DTA zugelassen) mit der IK 0815
(keine weiteren AOK - Rezepte)
Papierrechnung wurde erstellt und weggeschickt.
Da die KKasse nicht am DTA teilnimmt, wird als Nutzer nicht AOK Bayer DAV angezeigt.
Die Rechnung ist für den DTA verloren.

Eingrenzung der Folgen:
Betroffen sind nur Rezepte die mit adad95 Versionen vor 2.14e freigegeben wurden.
Um generell das Problem mit freigegebenen Rezepten, die nicht richtig geprüft wurden, 'loszuwerden' ist es am besten, den DTA zurückzusetzen und den Starttermin für den DTA neu festzulegen.
21.10.99 Auch Patienten aus der Schweiz können jetzt mit richtigem PLZ-Format eingegeben werden.
22.10.99 Bei einer Workstation-Installation wird jetzt nicht mehr zuerst versucht ADAD95 mit einer eventuell im lokalen Verzeichnis \adad95\DB vorhandenen Adaten.mdb zu verbinden. Es wird sofort der Datei - Auswahl - Dialog angezeigt. Wenn dann der Benutzer doch lokal verbindet .... kann ich auch nicht mehr helfen. Einzelplatz - Installationen oder Server - Installationen funktionieren wie bisher.
22.10.99 Datenträger Begleitschein: Änderung der Anschrift von Nutzer auf Empfänger Datenträger. Damit ist auch Debis wieder im Rennen.
22.10.99 Datenträger Begleitschein: Dritte Adresszeile eingebaut. Damit ist bei Drittabrechnern, die in der 3. Adresszeile mit c/o arbeiten, der Kostenträger sichtbar.
22.10.99 Zurücksetzen des Rezeptes von 'abgerechnet' in 'frei zur Abrechnung'. Nun wird auch die DTA-Nummer auf 0 und das DTA-Datum auf NULL gesetzt. Damit kann ein Querschläger beim DTA genauso behandelt werden, wie dies bei der Kassenabrechnung praktiziert wurde. Nach Rezeptkorrektur ist dieses Rezept bei der folgenden Abrechnung und beim DTA wieder dabei.
25.10.99 Wurden bei einem Rezept nachträglich, via Schaltfläche Abrechnung, die Statusfelder des Risikostrukturausgleiches geändert, konnte keine 000 mehr gespeichert werden. Es gibt Kunden, die finden wirklich alles :)
Auch dies ist gelöst. Es wird nun von links mit 0 aufgefüllt. 0 wird zu 000, 11 wird zu 011.
Um bestehende Rezepte zu sanieren werden beim Programmstart alle Rezepte die 0 oder 00 enthalten auf 000 upgedatet.
26.10.99 Meldung für Kassenrezepte eingebaut, bei denen die KKasse nicht am DTA teilnimmt.
27.10.99 Kassenanlage für nicht am DTA teilnehmende Kassen funktioniert wieder. Dies ist erforderlich für Private Kassen oder Postx. Das damit verbunden Problem beim Löschen wurde ebenfalls beseitigt.
27.10.99 Die Probeabrechnung zeigt jetzt alle Rezepte, die nicht am DTA teilnehmen an. Dies ist rot gekennzeichnet.
27.10.99 Unter Extras ->Rezepte ohne Verknüpfungspartner ist jetzt ein Bericht über nicht vollständig angegebene Verknüpfungspartner der KKasse abrufbar. Dieser zeigt nur aktuell zum DTA anstehende Rezepte und versucht anhand der eingetragenen KKassenID alle Partner zu finden. Ist ein Partner nicht vorhanden so erscheint die Rezeptnummer mit der Angabe was fehlt. Beim Erstellen der Abfrage wurde bewußt darauf verzichtet abzuprüfen, ob diese KKasse laut T_KKassen am DTA teilnimmt. Es kommen also auch gesetzliche KKassen vor, die nicht am DTA teilnehmen. (Sozialamt, Zivildienst etc.)
27.10.99 Der beim DTA sporadisch auftretende LFZ: 13 konnte lokalisiert und behoben werden.

Aktuelle Hotlinetips.

Das Herunterladen des Kostenträger- oder Programmupdates dauert nur wenige Sekunden?
Der Download des Programmupdates dauert wenigstens 6 Minuten. Abhängig von den in der Systemsteuerung eingestellten Internetoptionen, wird eine geladene Seite oder Datei lokal zwischengespeichert. Da beim Update sich bislang der Dateiname nicht änderte, versucht Windows diesen Download von der lokalen Platte durchzuführen. Falls dieser Effekt auftritt, löschen Sie die temporären Internetdateien.

Krankenkassen-Update ausführen.
Voraussetzung ist ein erfolgter Download des jeweils aktuellen Kostenträgerupdates.
Nach Download wird das KTR-Update.exe gestartet und installiert.
Jetzt muß das Kostenträgerupdate noch ausgeführt werden!
Diese Vorgang wird im Hauptmenü aufgerufen unter:

Extras ->aktualisieren ->Krankenkassen - Update

Wählen Sie für den für Ihren Praxisstandort zuständigen KV-Bezirk und starten Sie mit DATEI EINLESEN.
Dieser Vorgang benötigt etwa 12 Minuten. Damit werden bei allen zum DTA (Datenträgeraustausch) zugelassenen Kassen die Empfänger, Nutzer, Kostenträger und Belegempfänger eingetragen und alle nicht mehr zugelassenen Kassen und Datenannahmestellen entfernt. Das Programm Kostenträger einlesen kann beliebig oft durchgeführt werden.


Die Kostenträgerdaten sind ständig Veränderungen unterworfen. Bitte achten Sie darauf, vor jeder Abrechnung sicherzustellen, daß Sie eine aktuelle Datendatei von www.adad95.de geladen haben. Änderungen werden per Email an alle im adad95-Kunden-Verteiler befindlichen Adressen bekannt gegeben. Von diversen Kassen per Zuruf, Fax oder Rundschreiben publizierten Änderungen sind nicht zulässig. Alle gesetzlich Kostenträger sind verpflichtet jegliche Änderungen per Kostenträgerdatei verfügbar zu machen.
Sanierung von nicht zugelassenen Kassen.
Das größte Problem ist ein unsauberer Datenbestand. Leider sind bei Altkunden oft Hunderte von Patienten und Rezepten mit nicht zum DTA zugelassenen Kassen versehen. Jetzt gibt es hierfür eine Sanierungstool. Dieses starten Sie im Hauptmenü unter:

Extras ->aktualisieren ->Alte IK-Nummer ändern

Es meldet sich folgende Maske:


Bitte achten Sie darauf, daß Änderungen nicht wieder hergestellt werden können. Falls Sie nicht sicher sind, fertigen Sie zuvor eine Datensicherung (Adaten.mdb) an!
Der eigentliche Änderungsvorgang dauert nur wenige Sekunden.
Überprüfung von Abrechnungsdaten.
Ab Version 2.14b werden bei der Rezeptfreigabe alle für den DTA relevanten Daten geprüft. Dies wurde in Vorgängerversionen erst bei der eigentlichen DTA-Erstellung vollzogen. Erforderliche Änderungen waren erst nach Rechnungsstorno möglich und führten zu erheblichen Problemen. Diese Prüfung beim DTA-Erstellen ist nach wie vor vorhanden. Es wird deshalb dringend empfohlen, alle aktuellen Rechnungen zu stornieren und jedes Rezept in Zustand IN ARBEIT zu setzen und erneut freizugeben. Dieser Aufwand wird mit einer fehlerfreien DTA-Abrechnung belohnt.
Keine Angst: <F3> + Nr.Rezept im Rezeptformular sucht das gewünschte Rezept. 2x Klick auf Freigabe und die Sache ist erledigt. Die Rezeptnummern erhalten Sie bei der Probeabrechnung.

Wir wünschen viel Erfolg und verbleiben
mit freundlichen Grüßen

Matthias Ridler
Ridler Datentechnik
soap2day